Vorträge und Workshops

Tag 1
27 Apr 2017
Tag 2
28 Apr 2017

Eröffnungsvortrag: Operational Excellence neu definiert

Operational Excellence – der Ist-Zustand. Erforderliche Denk- und Verhaltensmuster für die heutige Welt. Ziel-Zustand für ein neues Operational Excellence Reference Model.

Lernfusion: Wenn die Kerne von Six Sigma, Lean, Produktionssystem und Kata plötzlich aufeinander prallen, dann entsteht …

Siemens Power und Gas betreibt seit Ende 2016 einen experimentellen Fusionsreaktor. Nach 12 Jahren der strikten organisatorischen Trennung fusioniert man die Elemente Six Sigma und Lean mit den Elementen des Siemens Produktionssystem und Kata miteinander. Das Ziel: „Operational Excellence“. Warum es nicht ODER sondern UND heißen müsste und warum die...
Read More

Von der Unternehmensstrategie bis zum Mitarbeiter – Zielentfaltung und Shopfloor Management

Ein ganzheitliches Produktionssystem sowie ein Zielentfaltungsprozess bis auf den Shopfloor sind der Garant für die erfolgreiche Umsetzung von Unternehmensstrategien. Einen maßgeblichen Anteil haben die Einbindung aller Führungskräfte und Mitarbeiter sowie die richtige Kommunikation. Wie wandlungsfähig eine Fabrik und deren Mitarbeiter sein müssen zeigt Festo in der Technologiefabrik Scharnhausen.
10:30 - 11:00

Pause

Null Arbeitsunfälle sind machbar!

Geht Arbeitssicherheit nur die Sicherheitsfachkraft etwas an, oder ist Arbeitssicherheit Chefsache? Von der Führungsaufgabe zum Bewusstsein Mit der TPM -Säule Sicherheit – erfolgreich Risiken reduzieren Die Aspekte Strategie,Führung, Methodik im Thema Arbeitssicherheit

„River Drive“ – Von der Metapher zu exzellenten Prozessen

Prozessoptimierung im Spannungsfeld von Vision und Tradition. Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Geschichten aus der Praxis Stolpersteine und Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung von River Drive
12:00 - 13:30

Mittagspause und Networking

Erfolg ist kein Zufall – 10 Thesen zur erfolgreichen Unternehmensführung

Umsatz und Gewinn sind keine Ziele SOG schlägt DRUCK Spezialisierung anstatt Diversifizierung Innovation ist mehr als Kundenbefragung „Gesättigte“ Manager kreieren gesättigte Märkte  Abteilungen sind Schnittstellen „Unternehmer im Unternehmen“ anstatt „Personalnummer“ Führung ist mehr als managen Meßbare Führungsleistung anstatt „Black-Box“ Umsatz, Gewinn, Shareholder-Value …..sind „Kuppelprodukte“

Welche Führung braucht es für exzellente Leistungen?

„Yes we can“ – Chancen und Risiken transformationaler Führungsansätze. Erfolgsfaktoren für eine nachhaltige Kultur-Verankerung. Sicherheits- und Qualitätskultur bei den Schweizer Bundesbahnen: Verankerung der Kultur am Beispiel von Teamworkshops. Sensibilisieren, lernen und verbessern – gemeinsam für unsere Kunden

Veränderungsprozesse nachhaltig gestalten – wie der Kulturwandel mit allen Mitarbeitern gelingt!

Einbindung aller Mitarbeiter in den Verbesserungsprozess Übertragung von Verantwortung auf jeden Mitarbeiter im Werk Start der funktionalen Inselfertigung unter Lean Aspekten Aufbau von Know How  und Methodenkompetenz im Spritzgusswerk Motivation von Mitarbeitern durch Vertrauen und Rahmenbedingungen  
15:00 - 15:30

Pause

Low Cost Automation in der Lebensmittelindustrie

Einfachautomatisierungen als strategisches Projekt Entwicklung cleverer technischer Lösungen durch genaues Beobachten Vom Prototypen bis zur Anwendung Zahlreiche Praxisbeispiele aus der Kuchen- und Tortenproduktion

Gemba Engineering – Einfachautomatisierung auf dem Shopfloor

WPS (Wertschoepfungsorientiertes Produktionssystem) und LCIA, Einordung und Bedeutung des Konzeptes fuer ein Produktionssystem mit historischer Entwicklung Jidoka, Gemba Engineering und Monozukuri im Kontext mit Low Cost Intelligent Automation BMW WPS Center: Lernfabrik bei BMW mit LCIA Konzepten Einfachautomatisierungsmesse bei BMW als Kommunikationsplattform und Best Practice Sharing im Netzwerk Aufbau von...
Read More

Das Fundament unseres Erfolges: „Füreinander statt Gegeneinander“ – der Erfahrungsbericht zweier „Kontrahenten“

Die Ausgangslage:       Misstrauen zwischen Managern und Mitarbeitern Das Resultat:               Rote Zahlen Das Ziel:                      So soll es nie wieder sein Der Weg:                     TPM...
Read More

Netzwerktreffen für Lean Production Master

Hier treffen sich die am CETPM ausgebildeten Lean Production Master und vernetzen sich: Vorstellungsrunde und Erfahrungsaustausch Networking Einblicke in die neue Lehrfabrik des CETPM

Netzwerktreffen für TPM-Instruktoren

Hier treffen sich die am CETPM ausgebildeten TPM-Instruktoren und vernetzen sich: Vorstellungsrunde und Erfahrungsaustausch Networking Einblick in den TPM Instrukturkurs Level II
18:00 - 19:00

Pause

Gala-Dinner

mit Verleihung des Awards for Operational Excellence in Bronze

Galadiner

Mit Lean zum Kulturwandel in der größten Bundesbehörde Europas

Lean in der öffentlichen Verwaltung bei der Bundesagentur für Arbeit die Mitarbeiter als Lean Verantwortliche Einführung Lean Leadership – auch Verwaltung braucht gute Führung

Lean & Excellence – ein unschlagbares Duo

– Wie Lean den Weg zu Business Excellence unterstützt – Die Erfolgsfaktoren Lean Administration bei PostMail Schweiz – Wirkung erzielen mit einem Reifegrad-Modell

Der Weg einer Prozessorganisation über die eigene Lean-Interpretation zur smarten Fabrik (des Jahres)

Die Bedeutung von experimenteller Kultur, lernenden Organisationen, vielfachem Erfahrungswissen und kraftvoller Umsetzung für den Erfolg. ASM, der Hersteller von Bestückungssystemen für die Elektronikfertigung  in München wurde zur Fabrik des Jahres 2016 gekürt.
10:00 - 10:30

Pause und Networking

Let’s innovate: Was Unternehmen und die OPEX-Community von Start-Ups lernen können

Ein KMU aus der Metallindustrie macht sich mit Hand, Herz und Verstand auf den Weg zu Industrie 4.0. Mit Lean-Management, Start-up Methoden und einer agilen, dynamischen und innovativen Firmenkultur geht Inga Bauer neue Wege, die oftmals erst geebnet werden müssen. Außerdem zeigt sie in vielen Beispielen, wie Sie sich Unternehmen...
Read More

Operational Excellence und die Smarte Fabrik – eine Zwangsheirat?

Die „gezwungene“ Notwendigkeit von Industrie 4.0 hinterfragen Kombination aus den Vorteilen beider Ansätze erkennen Die Einfachheit eines OPEX-Systems gepaart mit der Digitalisierung Philosophie vor Technologie-Boom

Kollaborierende Roboter: Chancen und Herausforderungen

Flexible Fertigung und neue Automatisierungsmöglichkeiten Was ist der Unterschied zwischen ‚CoBots‘ und herkömmlichen Robotern? Wo sind die Vorteile des Einsatzes dieser Systeme? Wann braucht man zusätzliches Equipment? Warum ist diese neue Form der Automatisierung keine Gefahr für die Arbeitsplätze?
12:00 - 13:00

Mittagspause und Networking

Workshop mit Simulation: Lean Planungs- und Steuerungstools

Sie alle kennen die Situation: Da haben Sie sich für viel Geld ein „Top ERP System“ angeschafft und trotzdem wird die ganze Firma immer noch nach Rückständen mit Feuerwehraktionen vornehmlich mit Excel Tools gesteuert. Der Durchbruch in Richtung „Systematischer und nachhaltiger Ansatz zur Lieferfähigkeitserhöhung und Bestandssenkung“ scheint so nicht zu...
Read More

Workshop: Kanban von A bis Z

Was ist Verbrauchssteuerung und Kanban? (kurze Wiederholung zur Einführung) Wann und wo ist ein Kanban System sinnvoll? Wie lege ich ein Kanbansystem aus? Was kommt auf die Kanbankarte? Wie bringe ich ein Kanbansystem in der Fertigung zum laufen? (Ramp-Up) Wie pflege ich ein Kanbansystem? Eines der zentralen Komponenten der Schlanken...
Read More
14:30 - 15:00

Pause und Networking

Implementierung von Operational Excellence

Wie Sie ein strukturiertes Verbesserungssystem aufbauen und implementieren Welche Rolle Sie als Führungskraft bei dem Veränderungsprozess spielen Wie Sie Mitarbeiter für OPEX begeistern können

Implementierung von Lean Management in einem Electronic Manufacturing Services Unternehmen

Welche Gründe führten uns zum Lean Management? Konzepte, Umsetzungen und Projekterfolge – wie gestalteten wir passgenaue Methoden für unser Unternehmen? Was musste für die Veränderung passieren? Welche Rolle spielte die Führung dabei? Was ist mit den Menschen durch Lean passiert? Wie veränderten sich ihre Denk- und Verhaltensweisen? Wie gingen wir...
Read More

Implementierung von TPM Prinzipien in einer pharmazeutischen Verpackung

Worum geht’s: Business Case und Ziel Verbindung neuer und bestehender Elemente: 5S, KVP, Visual Management, Autonome Instandhaltung Erfolgsfaktoren: Sinn, Ziele, Kennzahlen, Feedback Verhaltensänderung bei Führungskräften und Mitarbeitern: Zwischen Skepsis und Begeisterung Überraschungen unterwegs Was bis jetzt erreicht wurde – und was nicht

Das komplette Programm steht auch als PDF zum Download zur Verfügung: Programm der OPEXCON 2017